Besser umgehen mit Kritik

Dass Kritik oft wehtun kann und verletzt, diese Erfahrung haben wir wohl fast alle schon mal gemacht.

Ganz besonders Frauen neigen dazu, Kritik schnell persönlich zu nehmen, da sie emotionaler darauf reagieren als Männer.

Auch wenn wir wissen, dass man Kritik nicht immer gleich persönlich nehmen sollte, ist es doch oft schwer, dies auch zu beherzigen, denn Kritik kratzt doch an unserem Selbstbewusstsein. Wir fühlen uns oft als Mensch in Frage gestellt und gerade Personen, deren Selbstbewusstsein nicht besonders stark ist, trifft Kritik meist besonders. Die typischen Reaktionen auf Kritik sind Aggression, Flucht oder auch einfach nur Erstarrung, weil man so getroffen ist, dass man nichts entgegnen kann.

Aber davon abgesehen, wird der Grundstein dafür, wie wir mit Kritik umgehen oft schon in der Kindheit gelegt. Wenn wir nämlich erst mal lernen, dass wir nur geliebt werden, wenn wir alles richtig machen, fällt es auch im späteren Leben schwer, mit Kritik sachlich umzugehen.

Dabei kann Kritik eine Chance dafür sein, sich zu verbessern und man hat als erwachsener Mensch die Möglichkeit die Verhaltensmuster aus der Kindheit zu ändern. Dazu gehört es auch selber sachliche Kritik üben zu lernen. Gerade Menschen denen es schwer fällt mit Kritik umzugehen, schweigen lieber, weil sie davon ausgehen, dass andere Menschen genau so reagieren. Aus diesem Bedürfnis nach Harmonie heraus staut man allerdings nur Gefühle an und wird depressiv und auch aggressiv.

Wenn wir lernen, dass wir alleine die Verantwortung für unsere Gefühle haben und dafür wie sehr uns andere verletzen, können wir besser mit Kritik umgehen. Natürlich werden wir auch immer mal wieder mit Kritik konfrontiert werden, die bewusst verwendet wird, um uns zu verletzen. Dies geschieht oft aus Machtgründen und ist, wenn wir uns über den Wahrheitsgehalt des Gesagten klar werden, leicht zu durchschauen. Hier gilt das gleiche, wie so oft im Leben: Übung macht den Meister.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>