Welches Mehl ist am gesündesten?

Kuchen, Brot oder Pizza, in allem steckt Mehl, doch welches Mehl ist eigentlich am gesündesten?

Das wohl am häufigsten verkaufte Mehl ist das „Weizenmehl Type 405“. Aber was heißt das eigentlich?

Mehl, und zwar nicht nur Weizenmehl sondern auch Dinkel- und Roggenmehl ist in verschiedene Typen unterteilt, von 405 bis 1600. Allerdings beginnt Dinkelmehl erst mit Type 630 und Roggenmehl mit Type 815.
Dinkel ist im Übrigen ein Verwandter des Weizens, der leicht nussig schmeckt und mehr Gluten enthält. Gluten ist Klebereiweiß. Man kann das Mehl gut für Brote, Kuchen, Knödel oder Nudeln verwenden.

Roggenmehl eignet sich besonders gut für herzhafte Landbrote aber auch Gebäck und Lebkuchen. Auch Spätzle kann man aus Roggenmehl herstellen. Roggenbrote sind länger haltbar als Brote aus Weizenmehl, allerdings sind die Backeigenschaften von Weizenmehl besser.

Die Typen bezeichnen den Gehalt an Mineralstoffen, die im Mehl enthalten sind. Bei Type 405 sind dies also im Schnitt 405 Milligramm Mineralien wie zum Beispiel Kalium, Eisen und Magnesium pro 100 Gramm Mehl.
Das heißt also, je höher die Zahl ist, desto mehr gesunde Inhaltsstoffe sind im Mehl enthalten. Aber es steigt nicht nur der Gehalt an Mineralien, sondern auch der Anteil an Balaststoffen, B-Vitaminen und Eiweiß.

Das Weizenmehl der Type 405 ist sozusagen das Standardmehl, das für fast alles verwendet werden kann. Wer jedoch selber backt, sollte öfter mal auf Mehl mit mehr gesunden Inhaltstoffen zurückgreifen. Gerade etwas geschmacklich etwas kräftigere Backwaren wie Brötchen und herzhafte Brote gelingen gut mit Mehl der Typen 812 oder 1050. Dann sind auch noch spezielle Kohlenhydrate, die sich beta-Glucane nennen enthalten. Diese regen die Verdauung an, da si im Darm aufquellen.

Bei Vollkornmehl gibt es keine Typenbezeichnungen, da in ihm grundsätzlich alle Bestandteile des Korns enthalten sind. Egal ob aus Weizen, Dinkel oder Roggen es hat immer den höchsten Anteil an gesunden Inhaltsstoffen. Außerdem bleibt man nach dem Genuss von Produkten aus Vollkornmehl länger satt und auch die Verdauung wird angeregt.
Wer sich also gesund ernähren möchte sollte entweder Vollkornmehl wählen, oder zumindest ein Mehl mit einer hohen Typenbezeichnung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>