Die Latexallergie

Die Latexallergie ist weit verbreitet, denn Latex ist heutzutage in vielen Produkten wie Latexhandschuhen, Schnullern, Kondomen oder Luftballons enthalten.

Auslöser für diese Allergie sind die Eiweißbestandteile des Naturkautschuks. Im Rahmen einer Kreuzallergie können die Betroffenen dann auch zum Beispiel auf die Birkenfeige oder den Weihnachtsstern allergisch reagieren. Weitere Auslöser einer Kreuzallergie können Kiwi, Banane, Avocado, Esskastanie, Ananas, Dattel, Feige oder Pfirsich sein.

Wie äußert sich die Latexallergie?

Die Latexallergie gehört sowohl in die Gruppe der Soforttypallergien, das heißt, die allergische Reaktion tritt sofort ein, als auch in die Gruppe der Spättypallergien, was bedeutet, das bis zum Einsetzen der Symptome bis zu 72 Stunden vergehen können.

Latexhandschuh © flickr/erix!

Symptome einer Latexallergie können Hautausschläge, allergischer Schnupfen oder auch allergisches Asthma sein. Bei einem intensiven Kontakt, zum Beispiel bei einer Operation kann die Überempfindlichkeitsreaktion des Immunsystems sogar zu einem allergischen Schock führen und lebensbedrohlich werden.

Sie sollten also den Arzt vorher unbedingt über eine solche Allergie informieren, denn gerade im medizinischen Bereich gibt es aus diesem Grund auch genügend latexfreie Produkte.

Ein besonderes Problem stellten die gepuderten Latexhandschuhe dar, da der mit den Allergenen beladene Puder sich schnell in der Raumluft verbreitete und zu allergischen Reaktionen führte, auch wenn man gar nicht direkt mit den Latexprodukten in Kontakt kam. Inzwischen gibt es deshalb auch nur noch ungepuderte Handschuhe.

Was kann man tun?

Leider sind Latexprodukte im Alltag nicht immer ausreichend deklariert, so dass es oft schwer für Allergiker ist, die Allergie auslösenden Stoffe zu erkennen. Trotz allem ist die beste Therapie latexfreie Produkte zu verwenden. Aber auch eine Hyposensibilisierung ist möglich und die Behandlung der Symptome mit Medikamenten.
Wichtig ist es auch immer den Allergiepass bei sich zu tragen, denn die darin enthaltenen Informationen können im Notfall lebenswichtig sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>