Bettwanzen

In New York sind Bettwanzen inzwischen zu einer richtigen Plage geworden, und auch bei uns in Deutschland sind sie auf dem Vormarsch.

Die zur Familie der Plattwanzen gehörenden Bettwanzen (Cimex lectularius) sind gelblich-transparent und ungefähr fünf bis acht Millimeter groß. Sie haben etwa die Form einer Zitrone und sind nachtaktiv. Da sie sich sehr schnell vermehren und befruchtete Weibchen täglich bis zu zwölf Eier legen, ist die Ausbreitung der Wanzen, wenn man sie einmal hat, nur schwer zu stoppen.

Bettwanze © louento.pix/flickr.com

Angelockt durch die Körperwärme des Menschen saugen sich die Bettwanzen nachts mit Blut voll. Das kann bis zu 10 Minuten dauern und die kleinen Tiere können dabei bis zu 200 Prozent ihres Körpergewichts zunehmen.

Tagsüber sind die Bettwanzen nur schwer zu entdecken, da sie sich hinter Tapeten und in winzigen Ritzen verstecken.
Kleine Blutflecken auf der Bettwäsche, bräunliche Hüllen von der letzten Häutung oder auch der Geruch können auf den Befall mit Bettwanzen hindeuten.

Natürlich sind auch die Bisse meist zu sehen, vorwiegend an Körperstellen, die nicht von Kleidung bedeckt sind. Die Ausprägung der Bisse allerdings ist von Mensch zu Mensch verschieden und hängt auch davon ab, ob man allergisch reagiert. Wer nicht empfindlich reagiert verspürt vielleicht nicht mal einen Juckreiz, andere hingegen haben heftig juckende Stiche.

Die gute Nachricht ist aber, dass Bettwanzen zumindest nach dem heutigen Wissensstand keine schlimmen Krankheiten übertragen.

Die Bettwanzen wieder loszuwerden kann sehr schwierig sein und sollte von einem professionellen Schädlingsbekämpfer durchgeführt werden.

This entry was posted in Gesundheit und Umwelt and tagged , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>