Rezeptfreie Schmerzmittel

Rezeptfreie Schmerzmittel sind in jeder Apotheke zu bekommen und werden oft eingesetzt. Aber dies sollte nicht gedankenlos geschehen.

Egal ob, Kopf-, Bauch-, oder Zahnschmerzen, rezeptfreie Schmerzmittel sind für die meisten das Mittel der ersten Wahl. Ganz besonders wer die Ursachen der Schmerzen kennt wird deshalb kaum zum Arzt gehen.

Schmerzmittel © xJasonRogersx/flickr.com

Allerdings machen sich auch die wenigsten Menschen Gedanken über die Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder unerwünschte Nebenwirkungen. Denn rezeptfrei heißt noch lange nicht, dass diese Medikamente auch harmlos sind.
Zu den Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten gehört zum Beispiel die Tatsache, dass rezeptfreie Schmerzmittel die Wirkung der meisten Blutdruckmittel verringert. Dies könnte für ältere Menschen sehr gefährlich werden, da sie ein ganz sensibles Blutkreislaufverhalten haben. Daher sollten Pfleger immer vor der Einnahme von rezeptfreien Schmerzmitteln um Rat gefragt werden.

Oder wussten Sie zum Beispiel, dass der Schmerzmittelklassiker schlechthin, die Acetylsalicilsäure (ASS) die Gefahr von Magenblutungen oder eines Asthmaanfalls erhöhen oder einen Gichtanfall auslösen kann?

Abgesehen davon sollte man solche Mittel nicht länger und öfter einnehmen als auf dem Beipackzettel empfohlen, da ein Übergebrauch besonders bei Kopfschmerzen auch wieder zu Kopfschmerzen führen kann.

Aber ASS verstärkt oder schwächt nicht nur die Wirkung bestimmter Medikamente, es hemmt auch die Blutgerinnung. So besteht wenn man außerdem gerinnungshemmende Medikamente nimmt eine erhöhte Blutungsgefahr.

Ein weiterer beliebter Wirkstoff, das Paracetamol, senkt zwar wirksam Fieber , kann aber auch zu Leberschäden führen und das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle erhöhen.
Und auch Ibuprofen kann die Wirkung von anderen Medikamenten abschwächen oder verstärken und sogar das Reaktionsvermögen einschränken.

Wer also zu rezeptfreien Schmerzmitteln greift sollte den Beipackzettel sorgfältig lesen und sich an die empfohlene Dosierung halten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>