Tipps zur Fastenzeit

Jetzt zu Beginn der Fastenzeit sind viele Menschen wirklich motiviert und wollen nach dem vielen Feiern durchaus auch mal fasten.

Wer dabei Gewicht verlieren möchte, sollte aber eher die gesamte Ernährung umstellen, als zu versuchen durch Radikalfasten dauerhaft Gewicht zu verlieren. Wenn man gar nichts oder extrem wenig isst, schaltet der Körper auf Energiesparen und verbraucht auch weniger. Isst man dann wieder mehr nimmt man nur umso schneller zu, da der Körper die magere Zeit auszugleichen versucht.

Obst © diedatrin/flickr.com

Aber man muss ja auch nicht radikal fasten um seinem Körper etwas Gutes zu tun. Wie wäre es, wenn Sie in der Fastenzeit einfach mal viel Obst und Gemüse essen und weniger Fleisch und Süßigkeiten. Wenn Sie dann noch Biolebensmittel kaufen, können Sie sicher sein, dass sie auch weniger Schadstoffe enthält.

Positiv auf den Körper wirkt sich auch der sparsame Umgang mit Salz und scharfen Gewürzen aus. Nehmen sie stattdessen doch einfach mal ein paar milde Kräuter zum Würzen.

Gut für die Verdauung ist es außerdem, wenn man statt scharf anzubraten, Fleisch und Fisch öfter mal dünstet.
Wenn Sie sich dann noch Zeit nehmen und in Ruhe das Essen genießen merken Sie auch viel besser wann Sie satt sind und essen automatisch weniger.

Und egal wie Sie fasten, immer gilt: trinken Sie so viel wie möglich. Das kann neben Wasser auch ungesüßter Früchtetee sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>