Wasserbetten sind gut für Ihre Gesundheit

Dass Wasserbetten gut für die Gesundheit sind, hat sich zumindest bei den Fans der Wasserbetten herumgesprochen.

Ganz besonders Menschen mit Rückenschmerzen und Gelenkbeschwerden empfinden schon nach relativ kurzer Zeit Linderung ihrer Beschwerden. So werden auf einem Wasserbett, wie sonst nur beim Schwimmen, die Bandscheiben entlastet, ohne dass Körperbau und Gewicht des Schläfers eine Rolle spielen.

"Wasserbett" © tiffa130/flickr.com

Für Menschen, die unter Arthritis, Rheuma oder sonstigen Beschwerden der Gelenke leiden, ist besonders die Wärme der beheizbaren Wasserbettmatratze wohltuend und schmerzlindernd.Schon nach kurzer Zeit können Benutzer von Wasserbetten völlig entspannt wieder schlafen.

Aber auch Allergiker und Asthmatiker profitieren von Wasserbetten, da sich Haare, Staub und Hautschuppen nicht im Inneren der Matratze sammeln können und so auch nicht zur Brutstätte für Milben, Schimmel und Bakterien werden. Die Auflagen auf der Matratze kann man waschen und die Matratze selber leicht reinigen.

Nicht umsonst werden Wasserbetten auch im medizinischen Bereich eingesetzt um dem Wundliegen vorzubeugen oder bei Patienten mit schweren Brandwunden.

Und auch wenn Wasserbetten immer noch teurer sind als herkömmliche Betten, so lohnt sich die Anschaffung doch, denn eine Wasserbettmatratze passt sich optimal dem Körper an und verteilt das Gewicht optimal. Durch diese optimale Verteilung des Gewichts wird eine natürliche Körperhaltung garantiert, die Voraussetzung für einen entspannten und erholsamen Schlaf ist.

Und wir wissen schließlich alle, dass sich der Körper am besten im Schlaf regeneriert. So sind Wasserbetten nicht nur gut für die körperliche sondern auch die geistige Gesundheit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>